Kostenloses Probetraining    |    Jederzeit einsteigen    |   Montag bis Samstag geöffnet

Über mich

Mein Weg im Traditionellen Taekwondo:

chriskretakickIch war bereits 36 Jahre alt, als ich das Traditionelle Taekwondo für mich entdeckte.
Zuvor war ich keineswegs besonders sportlich. Aber nun war es soweit. Ich fühlte, das war mein Weg.  
Fast täglich schweißtreibendes Training und üben, üben, üben … bis ich schließlich schwarz wurde.

Taekwondo ist eine Schule fürs Leben.

Taekwondo hat mir schon mehrfach in meinem Leben geholfen. Es hat mich für viele Situationen stark gemacht und erleichtert mir mein Leben täglich aufs Neue.
Manchmal passieren Dinge, die die Sicht auf das eigene Leben nachhaltig verändern.
Im April 2010 platzte in meinem Kopf ein Äderchen. Neben rasenden Kopfschmerzen hatte ich stundenlang mit dem Verlust meines Bewußtseins zu kämpfen. Nach der Einlieferung in ein Krankenhaus wurde mittels Tomographie festgestellt dass ich ein Hirnaneurysma erlitten hatte. Ich kam auf die Intensivstation, wurde mit Morphinen behandelt und konnte trotzdem meinen Körper vom Scheitel bis zum kleinen Zeh vor Schmerz nicht mehr bewegen. In nur 2 Tagen habe ich 10 Kilo Muskelmasse abgenommen. Mein Körper brauchte alle Energie für seine Heilung. Ohne Taekwondo hätte mein Körper diese Ausnahmesituation nicht so gut verarbeitet, davon bin ich überzeugt. Bereits im Krankenbett habe ich wieder mit Taekwondo-Übungen begonnen und sobald ich meine Beine wieder auf den Boden stellen konnte, bin ich wieder meine Formen gelaufen.
In diesen Tagen habe ich (lebens-) wichtige Einsichten gewonnen:

  • Ohne Liebe kein Leben.
  • Ohne Gesundheit ist alles nichts.
  • Wahre Freunde zeigen sich in der Not.
  • Du allein bist der Meister deines Lebens.


Ich bin wieder vollständig genesen. Dieses Glück haben nur wenige. Und dafür bin ich sehr dankbar!